batterieumschalt / startrelais

ich hatte bei unserem 77er düdo das problem, dass die beiden starterbatterien im default-modus offenbar nicht wirklich parallel geschaltet waren und somit auch nicht richtig geladen wurden.
batterie b wurde praktisch nur beim starten durch den strom von batterie a zum anlasser hin versorgt. dies hatte zur folge, dass batterie b zwar im fahrbetrieb auch nicht entladen wurde, aber ebend auch alles andere als voll war. seltsamerweise startete unser bus immer zuverlässig, wenn auch nicht so vehement wie ich es von meinen früheren her kannte.

zunächst sugerierte mir die die pertinax-artige anmutung des objekts, wie sich herausstellen sollte völlig zu unrecht, eine unmöglichkeit der zerstörungsfreien öffnung / reparatur.
für alle menschen die mit strom nicht per du sind und die lieber reparieren würden statt neuzukaufen sei hier das ergebnis vorweggenommen. es ist extrem simpel und erfordert keinen erwerb kostspieliger ersatzteile. das einzige was etwas überwindung kostet ist der ausbau des ganzen dingens, damit man es schön beim kaffee auf dem schreibtisch zerlegen / begutachten / durchmessen kann.
in meinem fall war das relais vollkommen in ordnung – die ursache für die störung indes war etwas fies. eine sicherung die der vorbesitzer wohl über kopf nach gefühl gewechselt hatte, war falsch montiert. hier eine detailaufnahme der verbrandten kontaktstelle.

Posted: 14.02. 2012 in:

Kommentare sind geschlossen.