barrierefreiheit für ästheten

hat darüber eigentlich schon mal jemand nachgedacht ? ich meine damit natürlich nicht nur visuelle stolpersteine in diesem internetz, sondern auch reale hemmnisse in unserem analogen restleben. exemplarisch seien da z.b. einrichtungen wie fahrschulen oder sexshops genannt.

wann holt mich mal jemand von dort ab wo ich mich mental befinde ?

in meinem nächsten leben würde ich gerne – wenn sich dies irgendwie einrichten ließe – einer zielgruppe angehören, irgendeiner wenigstens. dankeschön !

Posted: 05.04. 2006 in: